Das Fundbüro in Klütz

Auch Fahrräder werden abgegeben. (Beispielfoto, kein Fundstück)
Altes Damenfahrrad an Mauer gelehnt

Sie haben etwas verloren oder gefunden? Das Fundbüro der Stadt Klütz und der dem Amt angeschlossenen Gemeinden befindet sich im Bürgerbüro des Amtes Klützer Winkel.

Bei den freundlichen Damen und Herren können Sie Fundsachen abgeben und mit etwas Glück Verlorenes wiederfinden. Die Aufbewahrungsfrist für Fundstücke ist ein halbes Jahr. Wenn der Gegenstand bis dahin nicht abgeholt wurde, ist der Finder berechtigt, ihn gegen die Bezahlung einer geringen Verwahrungsgebühr in Empfang zu nehmen.

„Hier wird so einiges abgegeben“, so eine Mitarbeiterin des Bürgerbüros. „Rucksäcke, Portemonnaies, Silvesterknaller, Handys, Jacken oder Beutel. Häufig Dinge, die man am Strand dabei hat. Aber auch Fahrräder oder sogar ein Fischernetz haben wir hier.“

Wenn keine Abholung erfolgt und auch der Finder kein Interesse an der Fundsache hat, werden die Gegenstände nach einer Weile versteigert. Der Termin wird über die Tagespresse und die Klützer Internetseite bekannt gegeben.

 

Öffnungszeiten des Fundbüros:

Montag geschlossen

Dienstag bis Freitag: 8.30 Uhr – 12.00 Uhr

Dienstag: 13.30 Uhr – 16.00 Uhr

Donnerstag: 13.30 Uhr – 18.00 Uhr

 

Wo befindet sich das Fundbüro?

Amt Klützer Winkel,
Bürgerbüro im Erdgeschoß

Schloßstraße 1
23948 Klütz

Tel.: 038825/393 -304 oder -305

 

 

Dies ist der Internetauftritt der Schloßstadt Klütz, Landkreis Nordwestmecklenburg. Zum Impressum