Alte Molkerei Klütz Kunst- & Kulturhaus

Kunst- & Kulturhaus

Industriedenkmal der Stadt Klütz

“alte Molkerei Klütz“

 

Die Besitzer und Pächter landwirtschaftlicher Betriebe  des Klützer  Winkels  gründeten 1889 die Genossenschaftsmolkerei  Klütz, um  eine bessere Vermarktung ihrer Milch bzw. der daraus hergestellten Produkte zu ermöglichen. Dafür  ließ diese Genossenschaft eine Molkerei an der Kalkhorster Straße errichten. Diese galt über Jahrzehnte als wichtiger Industriebetrieb der Stadt Klütz, der mit seinen Käseprodukten wie “Baby-Edamer & Klützer-Gold” über die Landesgrenzen hinaus bekannt war. 1990 wurde die Molkerei geschlossen.

Und jetzt geht es weiter:

nach fast 125 Jahren und 20 Jahren Leerstand entwickelt sich die Molkerei weiter. Initiiert von Georg Heilmann mit der Sommergalerie “kein Käse” 2011 folgte 2012 als ganzjährige Institution “La Lecheria” als Galerie, BIO Eis - Cafe und Bühne von Ana Sojor und Johann Volk betrieben. Gefolgt 2013 von der Galerie “dieKUNSTdasWERK” und der “Klützer Mosterei” 2014 entstand “das Spinnrad” und die “Brennerei” wurde Pfingsten 2015 eröffnet. Heute können Besucher in mittlerweile vier Galerien Werke von über 40 Künstlern und Kunsthandwerkern sehen und sich bei Kaffee, Kakao oder einem heissen Birnenpunsch in gemütlicher Atmosphäre entspannen.

und es geht noch weiter!

Öffnungszeiten

Im April bis Oktober jeweils  Dienstags bis Sonntags von 11.00 – 18.00 Uhr,
im November bis März jeweils Donnerstags – Sonntags von 11.00 – 17.00 Uhr

 

 

Plakat La Lecheria: "Ein Ort, Kunst zu genießen und zu verweilen"

La Lecheria

In der Lecheria, die sich in andalusisch-marokkanischem Flair zeigt, gibt es für die Besucher der Molkerei Bio-Eis, auch im Strassenverkauf, wie Schafsmilch-Eis mit grünem Pfeffer, Ziegenmilch-Nougat, Schoko-Chili, Waldbeere Agave (vegan) und andere Sorten, Cafee und Kuchen sowie herzhafte Kleinigkeiten.

Auf der kleinen Bühne gibt es ferner regelmässig Flamencoshows, Kino, Themen-Abende wie orientalische Nacht sowie andere Musikveranstaltungen. An den Wänden hängen Werke der Malerin Ana Sojor.

Ana Sojor Malerei & Flamenco

Ana Sojor hat hier nach mehrjährigen Aufenthalten in Spanien und den USA ihr offenes Atelier, und Tanzstudio. Hier erleben Sie das Arbeiten und Wirken der international wirkenden Malerin und Flamencotänzerin Ana Sojor.

Es werden  regelmäßige Flamenco-, Mal- und Spanisch-Kurse angeboten sowie Flamenco- und Mal- Intensivkurse, Flamenco-Shows, sowie Workshops für Malerei & Flamenco. Das Angebot ist gleichermaßen für Einheimische als auch für Touristen in der Region gedacht. Neben Ausstellungen im In und Ausland stellt Ana Sojor in den Galerien der Molkerei ihre Werke aus.

Plakat dieKunst dasWerk - AtelierWerkstattLaden

dieKUNSTdasWERK

Die Galerie dieKUNSTdasWERK gründete Ana Sojor zusammen mit Catrin Freuschle & Nadia el Sibay als Werkstatt-Galerie.

Gäste können hier erleben wie Mäntel, Ledertaschen oder Bilder entstehen.

Den Besuchern begegnet hier Kunst und Kunsthandwerk von ca. 20 Ausstellern in hoher Qualitat, es gibt feste Aussteller sowie einige wechselnde - wodurch sich das Angebot immer wieder verändert und sich der Raum immer wieder neu dem Besucher präsentiert.

Das Angebot erstreckt sich über Malerei, Zeichnungen, Fotographie, Leder, Filz, Metall, Schmiedkunst (Messer und mehr), Keramik, Schmuck, Bekleidung etc.

 

 

das Spinnrad

In der Galerie das Spinnrad, geführt von Martina Peters, gibt es Bekleidung aus handgesponnener Schaf- und Alpaca-Wolle  sowie Puppen und Kinderspielsachen aus Holz.

kein Käse

Die Galerie kein Käse wird geführt von Georg Heilmann. Hier präsentieren ca 15 Aussteller ihre Werke aus den Bereichen Holz, Keramik, Metall, Schmuck, Radierungen, Malerei etc.

Klützer Mosterei & Brennerei

Klützer Mosterei & Brennerei

Die Klützer Mosterei hat einen kleinen Hofladen in der Molkerei, in dem hauseigene, sortenreine Direktsäfte sowie Trockenobst, Marmeladen, Obst-Brände und Liköre und BIO Eis angeboten werden.

Ferner beliefert sie mit ihren BIO zertifizierten Direktsäften Hotels, Märkte und Bioläden in Boltenhagen, Klütz, Wismar und Lübeck. Das Obst stammt aus dem alten Küchengarten von Schloss Bothmer und von Streuobstwiesen des Klützer Winkels und wird in der Klützer Mosterei zu Säften und anderen Produkten verarbeitet.

Lohnmosten:

Jeder Einwohner kann bei Interesse sein Obst zum Lohnmosten bringen, wir stellen von April bis Ende November in der Mosterei Säfte aus Obst und Gemüse her. Auch kaufen wir gerne sortenrein geerntetes Obst wie Beeren, Äpfel, Birnen, Quitten oder Mispeln gegen Bezahlung an. Sprechen Sie uns an.

das ist los in der alten Molkerei

 

Für das kommende Jahr: 7 Einträge gefunden.

 

 

Führung durch Mosterei und Brennerei

Freitag, 30. Juni 2017, 17:00 Uhr

Jeden Freitag um 17.00 Uhr gibt es eine Führung durch die Mosterei und Brennerei. Dabei werden die Arbeitsabläufe und die Maschinen erklärt und gezeigt.


Livekonzert im Café Miluh

Samstag, 1. Juli 2017, 20:00 Uhr

Schirneck & Kirkbride - Blues and Folk


LET'S DANCE - Party for Friends

Freitag, 14. Juli 2017, 20:00 Uhr

Wir laden wieder ein zu unserer monatlich stattfindenden Tanzparty


Flamenco im Café Miluh

Samstag, 15. Juli 2017, 20:00 Uhr

Ana Sojor und Begleitung


Livekonzert im Café Miluh

Samstag, 5. August 2017, 20:00 Uhr

Stefan Keil singt Neil Young


Livekonzert im Café Miluh

Samstag, 19. August 2017, 20:00 Uhr

Stellmäcke - Lieder und andere Gemeinheiten


Livekonzert im Café Miluh

Samstag, 26. August 2017, 20:00 Uhr

Angela Klee - Musikalische Edelstein


 


Seite 1 von 1 1

"La Lecheria"
Alte Molkerei

Lübecker Straße 3
D-23948 Klütz

Tel.: 038825 371266

Dies ist der Internetauftritt der Schloßstadt Klütz, Landkreis Nordwestmecklenburg. Zum Impressum