Herzlich willkommen in der Schloßstadt Klütz

Nur 3 Kilometer von der Ostsee entfernt, zwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar, liegt die idyllische Kleinstadt Klütz. Die Nähe zum Meer und zum Ostseebad Boltenhagen sowie die reizvolle, eiszeitlich geprägte Landschaft machen das Städtchen zum attraktiven Wohnort und Urlaubsziel. Durch behutsame und denkmalgerechte Sanierung erhielt die Innenstadt innerhalb weniger Jahre ihren ursprünglichen Charme zurück. Klütz ist wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt des Klützer Winkels, eines fruchtbaren Landstrichs zwischen der Wismarer und der Lübecker Bucht, von dem der Volksmund berichtet, dass er so weit reicht, wie der Klützer Kirchturm mit seiner Bischofsmütze zu sehen ist.

 

Neulich, in und um Klütz

  • „Oh, es riecht gut, oh, es riecht fein...“ – Weihnachtsmarkt in Klütz

    „Oh, es riecht gut, oh, es riecht fein, es muss doch wieder Klützer Weihnachtsmarkt sein“, so könnte man das Lied von Rolf Zuckowski mal anders formulieren.

  • Weihnachtliche Stimmung in Klütz

    An Sonntag brennt sie wieder – die erste Adventskerze. Und Weihnachten steht vor der Tür. Seit gestern leuchten die Lichterketten in Klütz an Häusern, auf Straßen und Plätzen. Das Schloss und die Klützer Mühle erstrahlen in grünem Glanz.

  • Klützer Friedhof wird umgestaltet

    Etwa 15 Interessierte kamen zum Friedhofsrundgang mit Pastorin Pirina Kittel an diesem trüben Novembernachmittag. Seit Mitte Oktober wird der kirchliche Friedhof gegenüber der Sporthalle Klützer Winkel im Auftrag der Kirchgemeinde umgestaltet.

  • 20 Jahre Budokan Jin-Hwa

    Seit nun mehr 20 Jahren gibt es die Kampfkunst Taekwondo im Klützer Winkel. Gegründet durch Nico Thern und Thomas Meier im Sommer 1999 als Kampfkunst Abteilung des SV Klütz, wurde daraus mittlerweile ein eigenständiger Verein unter dem Namen Budokan Jin-Hwa.

  • Szenische Lesung mit Hans Peter Korff und Christiane Leuchtmann

    „Man glaubt es nicht“ hieß das Programm, mit dem das Schauspielerduo Christiane Leuchtmann und Hans Peter Korff an den großen Satiriker Heino Jaeger erinnerte. Nach einem Jahr waren die beiden am 15. November 2019 wieder zu Gast im Literaturhaus „Uwe Johnson“ in Klütz.

  • Klütz wird von Narren regiert

    Pünktlich um 11.11 Uhr übernahmen die Klützer Narren am 11. 11. 2019 die Regierung in der Stadt. Mit dem Karnevalsruf "Eickboom Eule!“ stürmten sie das Rathaus. Prinzessin Melanie I. machte die Krawatte von Bürgermeister Jürgen Mevius gekonnt um ein Stück kürzer, kommentiert von ihrem Prinzen Martin I.

Schloßstadt mit Flair

Die gelungene Mischung von ländlichem Charme und urbanen Strukturen verleiht der Stadt ein unverwechselbares Flair. Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Bothmer, das Literaturhaus „Uwe Johnson“, die St. Marienkirche oder die Klützer Mühle ziehen Gäste aus ganz Deutschland, ja aus ganz Europa an. In Restaurants und Cafés kann der Besucher die gastliche Atmosphäre genießen, Ladengeschäfte aller Art bieten ein breites Angebot an Waren. Handwerk, Gewerbe und Landwirtschaft sind mit dem Tourismus wichtige Wirtschaftsfaktoren.

Klütz ist ein idealer Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren entlang der Ostseeküste und durch den Klützer Winkel. Reizvolle und verschwiegene Orte mit imposanten Guts- und Herrenhäusern, Schlössern, Bauerngehöften, Kirchen und Kapellen wollen entdeckt werden. Gepflegte und naturbelassene Sandstrände sind schnell und einfach zu erreichen. Immer einen Besuch wert sind die Hansestädte Wismar, Lübeck, Rostock und Hamburg sowie die Landeshauptstadt Schwerin.