15. September 2018 20:03 Alter: 32  Tage
Kategorie: Berichte

Ungeplant geöffnet — Klütz hat wieder eine Heimatstube

 Von Klaus Krüger - Klützer Heimatverein e.V.

Der Tag des offenen Denkmals lockte auch in diesem Jahr hunderte von Besuchern in die historischen Stätten des Landes. Warum dies nicht nutzen und an diesem Tag die neue Heimatstube des Heimatvereins „Klützer Winkel e.V.“ eröffnen?


Carsten Schmoldt (ganz rechts) vom Klützer Heimatverein erläutert dem Bürgermeister Guntram Jung und weiteren Gästen den alten Stadtplan von 1722

Nach vielen Arbeitsstunden ist „Im Thurow“ in einer 172 Jahre alten Scheune der Familie Schmoldt ein kleines Schmuckstück entstanden. Alte Ansichten der Schloßstadt, Trachten und Gebrauchsgegenstände sowie eine gemütliche Sitzecke laden zum Schauen und Verweilen ein.

Für alle Klütz-Interessierten ist die Heimatstube immer zu den Öffnungszeiten der Staudengärtnerei geöffnet (Di-Fr 10-18 Uhr; Sa 10-14 Uhr).

Jeden 1. Freitag im Monat trifft sich dort ab 19:00 Uhr der Heimatverein. Für die Zukunft sind neben wechselnden Ausstellungen auch Vorträge zur regionalen Geschichte und Filmvorführungen z.B. über die 750.Jahrfeier der Stadt Klütz geplant.

Bild: Reden



Dies ist der Internetauftritt der Schloßstadt Klütz, Landkreis Nordwestmecklenburg. Zum Impressum