06. Januar 2018 19:21 Alter: 169  Tage
Kategorie: Berichte

Wiener Charme in Klütz

 Von Barbara Stierand

Wer zum Wochenausklang einen wirklich netten Abend in Klütz verbringen wollte, war in der Wiener Weinstube in Jamies Cafés genau richtig. An 5. Januar 2018 war Premiere, jeden ersten und dritten Freitag im Monat soll es weitergehen.


Internationales Team in der Wiener Weinstube: River Crombie, Christian Korinek, Jamie (v.l.n.r.)

Der Wiener Christian Korinek hatte zu österreichischer Kneipenkultur und Wiener Schmäh eingeladen. Einige Klützer und Einwohner aus den umliegenden Dörfern waren gekommen und auch Urlauber hatten den Weg in die Weinstube in der Wismarschen Straße gefunden. Die Gäste konnten Weine aus dem Burgenland, aus Niederösterreich und dem Weinviertel genießen und sich Schmankerl wie Käseeckerln aus Bio-Bergkäse mit Marillensenf, Hartwurstradeln von den Klützer Landschlachterei mit Senf, Kren und Gurkerln oder eine Wiener Erdäpfelsuppe mit Schwammerln (Kartoffelsuppe mit Pilzen) munden lassen.

„Fürs erste Mal ist es ganz gut“, meinte Christian Korinek, „es könnte aber ruhig noch mehr sein“. Auf die Bitte, mal zu erklären, was eigentlich der Wiener Schmäh ist, meinte er schmunzelnd: „Na ja, so richtig erklären kann man das nicht. Es ist mehr so eine Haltung und hat auf jeden Fall mit Witz und Charme zu tun, und etwas Flunkerei ist auch dabei. Aber auch Empathie gehört dazu, das Einfühlen in den Menschen, den du gegenüber hast.“ Diese Qualität bringt der Österreicher jedenfalls mit und bewirtete jeden Gast individuell, charmant und zuvorkommend.

Unterstützt wurde er dabei von dem Musiker und Cafébetreiber Jamie St Clair und dessen australischen Freund River Crombie. 


Dies ist der Internetauftritt der Schloßstadt Klütz, Landkreis Nordwestmecklenburg. Zum Impressum