Grünschnittkarte für Klützer

 

Ab 3. April 2021 können wieder Gartenabfälle auf dem Bauhofgelände der Stadt abgegeben werden. Die Bürger von Klütz und seinen Ortsteilen brauchen jedoch erstmalig eine sogenannte Grünschnittkarte.

Dieser Berechtigungsschein wurde notwendig, da das kostenlose Angebot in den letzten Jahren auch von vielen Einwohnern aus anderen Orten genutzt und der Andrang zu groß wurde. Da die Stadt vom Landkreis einen Betrag von 1,50 Euro pro Einwohner erhält, sollen nur Klützer Bürgerinnen und Bürger den Service nutzen können.

Die Arbeit wird ehrenamtlich geleistet, von Mitgliedern des Kleingartenvereins „Gärtnerglück“ e. V. und von anderen freiwilligen Helfern. Die Helfer und der Verein freuen sich auch über eine Spende in die bereitgestellte Box.

Erhältlich ist die Berechtigungskarte gegen Vorlage des Personalausweises ab dem 20. März 2021 in der Stadtinfo im Literaturhaus „Uwe Johnson“, Im Thurow 14. Bei der Öffnung der Grünschnittannahme am 3. April muss die Grünschnittkarte bereits vorgezeigt werden.

Die Grünschnittkarten können ab sofort zu den Winteröffnungszeiten (Mittwoch – Samstag, 10.00 – 16.00 Uhr) nach telefonischer Terminvereinbarung abgeholt werden.

Vorbehaltlich der aktuellen Entwicklungen bezüglich Covid 19 gelten ab April die Sommeröffnungszeiten des Literaturhauses von Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr. 

Möglich ist die Abgabe des Grünschnitts von April bis November jeden Sonnabend von 10.00 bis 12.00 Uhr auf dem Bauhofgelände in der Lübecker Straße 20. Angenommen werden kompostierbare Abfälle von privaten Wohngrundstücken wie etwa Rasenschnitt, abgeschnittene Blumenstauden, Zweige von Baum- und Heckenschnitt sowie Laub und Fallobst. Grobe Gartenabfälle sollten zerkleinert werden.