Stadtgarten auf Zeit

 

Los ging es am 14. Mai 2021 mit dem Stadtgarten auf Zeit am Klützer Marktplatz. Einige Pflanzbegeisterte hatten sich auf der (Noch)-Brachfläche getroffen, um das Stadtgarten-Projekt vorzustellen und gleich mit der Begrünung anzufangen.

Der Anfang ist gemacht. Hier entsteht der Stadtgarten auf Zeit, initiiert durch die Arbeitsgruppe „Bienen- und insektenfreundlicher Klützer Winkel.“
Der Anfang ist gemacht. Hier entsteht der Stadtgarten auf Zeit, initiiert durch die Arbeitsgruppe „Bienen- und insektenfreundlicher Klützer Winkel.“

Eifrig und mit viel Spaß wurde gesät, geharkt und gewerkelt. Auf zwei Beete von je fünf mal fünf Metern wurden reichlich Samen aufgebracht, aus denen bald eine bunte Blühwiese entstehen wird. Die erfreut nicht nur das Auge, sondern hält zudem reichlich Nahrung für Bienen und andere Insekten bereit. Auch die Vögel werden sich freuen.

Fürs Angießen der neuen Samen sorgte dann der Regen von oben. „Das Interesse ist da“, berichtet Amiyo Ruhnke von der Arbeitsgruppe „Bienen- und insektenfreundlicher Klützer Winkel“, in der Landwirte, Imker und Vereine involviert sind. „Es gab Anfragen bei der Stadtinformation und eine Einwohnerin aus der Wismarschen Straße kam schon mit ihrer Tochter vorbei und wollte gleich mit anpacken.“

Anpacken und mitmachen beim neuen Stadtgarten auf Zeit können alle, die Lust dazu haben und gerne gärtnern. Donnerstags ab 18.00 Uhr, erstmals am 20. Mai 2021.

Wer will, kann schöne Stauden oder andere Pflanzen mitbringen, Samen  aussäen oder Unkraut jäten. „Handschuhe und Werkzeug müssten mitgebracht werden“, so Ruhnke. „Das Projekt soll eine Gemeinschaftsaktion aller Klützerinnen und Klützer sein.“ So wird ein schöner Ort geschaffen, wo man sich treffen, verweilen und die Natur inmitten der Stadt genießen kann. Auch für künstlerische Aktivitäten bietet sich die schöne Fläche an, etwa für Kunstinstallationen oder Skulpturen.

Mit sogenannten Schaubeuten wird der Imkerverein Klützer Winkel an einigen Terminen erklären, wie ein Bienenvolk funktioniert. Schaubeuten sind eine Art Schaukasten, in dem man das Bienenleben von außen beobachten kann.

Dekorativ bepflanzte Blumenkästen an den beiden Eingängen und zwei Plakate weisen den Weg ins Areal. Der Stadtgarten ist temporär und wird zunächst bis Ende Oktober 2021 bestehen. Der Grundstücksbesitzer hatte die Fläche zur allgemeinen Nutzung zur Verfügung gestellt.


Fotos: Amiyo Ruhnke

 

 

 Auf der Brachfläche in der Stadtmitte soll es demnächst blühen und grünen.
Auf der Brachfläche in der Stadtmitte soll es demnächst blühen und grünen.
Auch der Klützer Bürgermeister Jürgen Mevius und Julia Schmoldt von der Staudengärtnerei waren mit von der Partie.
Auch der Klützer Bürgermeister Jürgen Mevius und Julia Schmoldt von der Staudengärtnerei waren mit von der Partie.
Vier dekorativ bepflanzte Blumenkästen von der Staudengärtnerei laden an beiden Eingängen in den Stadtgarten ein.
Vier dekorativ bepflanzte Blumenkästen von der Staudengärtnerei laden an beiden Eingängen in den Stadtgarten ein.