„Für wenn ich tot bin“ – Erinnerungen an Uwe Johnson

Sonntag, 23. Februar 2020, 11:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr

Das Literaturhaus „Uwe Johnson“ lädt zusammen mit dem Förderverein anlässlich des Todestags von Uwe Johnson im Rahmen einer literarischen Matinee zu einer Hommage an den Schriftsteller ein.

Der Schweriner Schauspieler Gottfried Richter wird mit Texten über Uwe Johnson, verfasst von Schriftstellerkollegen und Zeitgenossen, an den Schriftsteller erinnern. Die Lesung wird dabei von musikalischen Improvisationen des Jazzmusikers Theo Jörgensmann begleitet.

Uwe Johnson gilt heute als einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Gerade sein Werk zeigt, dass auch literarische Texte ein wichtiges Medium der kulturellen Erinnerungsbildung und Identitätsstiftung darstellen. Über seine literarischen Arbeiten wurde Uwe Johnson zum Chronisten der gespaltenen Zeit, und wie man häufig sagt zum „Dichter der beiden Deutschland“.

Als die Mauer fiel, wurden Johnsons Romane über Nacht zu historischen Zeitzeugnissen. Dennoch werden nicht Johnsons eigene Texte im Mittelpunkt der literarischen Matinee stehen, sondern Texte, die die Person Uwe Johnson näher vorstellen.

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Förderverein Literaturhaus „Uwe Johnson Klütz e. V. und mit Unterstützung der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest.

Foto: Sven Johne

Eintritt 8,00 Euro, ermäßigt 5,00 Euro

Kartenvorbestellung unter Telefon: 038825 – 22295
Die Kasse öffnet eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn.


 


 

 

Ort der Veranstaltung:

Literaturhaus "Uwe Johnson"

Das Literaturhaus „Uwe Johnson“ präsentiert auf vielfältige Weise - mit Lesungen, Workshops, Ausstellungen, Diskussionen, Workshops u.v.m. - die faszinierende Welt der Literatur. Es ist ein Haus für Literatur und eine Begegnungsstätte mit Literatur.

Adresse:

Im Thurow 14
D-23948 Klütz

Mecklenburg-Vorpommern

Telefon: 038825 22295


E-Mail: service(at)literaturhaus-uwe-johnson.de