Förderverein startet Spendenaufruf

 

Aufgrund von Covid-19 brechen dem Förderverein des Literaturhauses „Uwe Johnson“ die Einnahmen weg. Wie dies kompensiert werden soll, ist noch nicht klar. Der Verein hat deshalb einen Spendenaufruf gestartet.

„Wegen des Lockdowns seit Mitte März mussten wir unsere kulturellen Angebote komplett einstellen“, so die Vereinsvorsitzende Barbara Stierand. „Zwei größere Gruppenführungen von auswärtigen Gästen, die Klütz auf den Spuren von Uwe Johnson erkunden wollten, sind leider ausgefallen. Auch die regulären Literarischen Führungen, die monatlich stattfinden, können wir erst später im Jahr wieder anbieten.“

„Besonders schade ist es, dass wir die Eröffnung des Klützer Literatursommers verschieben mussten. Diese war für den 5. Juni 2020 geplant “, so Stierand. „Das damit verbundene Benefiz-Gartenfest mit einem attraktiven künstlerischen Programm und etwa 80 Gästen ist jedes Jahr nicht nur eine tolle Gelegenheit zum Feiern, es gehen uns auch wichtige Einnahmen verloren – durch Eintrittsgelder, die Tombola, das Buffet oder den Getränkeverkauf.“ Selbst wenn die Veranstaltung in einer anderen Form und später im Jahr nachgeholt werden sollte, kommen weit weniger Einnahmen herein.

Der Förderverein des Literaturhauses „Uwe Johnson“ finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Einnahmen aus der aktiven Vereinsarbeit „Diese Einnahmen aus der Vereinsarbeit wie etwa kulturelle Angebote, Getränke- und Snackverkauf bei Veranstaltungen, Bücherflohmärkte oder Tombolas haben wir seit März aufgrund der vielen Absagen und der Schließung des Literaturhauses nicht“, bedauert Stierand. „Dies ergibt bis Ende Juni eine Lücke von 2.300 Euro in der Vereinskasse. Unsere Hauptausgabe ist das Gehalt für eine Angestellte, die wir mit mehreren Tausend Euro im Jahr mitfinanzieren. Aber eine Förderung für Personalkosten von Dritten zu erhalten, beispielsweise von der Ehrenamtsstiftung, ist leider nicht möglich.“

Wegen der entgangenen Einnahmen, die auch im restlichen Jahr nicht mehr gänzlich kompensiert werden können, startet der Förderverein des Literaturhauses „Uwe Johnson“ deshalb einen Spendenaufruf. „Mit einer Geldspende wäre uns sehr geholfen, um über den finanziellen Engpass hinwegzukommen“, erklärt die Vereinsvorsitzende. „Sie unterstützen damit das vielfältige kulturelle Angebot in Klütz sowie die personelle Aufstellung des Literaturhauses.“ Aufgrund seiner Gemeinnützigkeit kann der Förderverein Spendenbescheinigungen zur Vorlage beim Finanzamt ausstellen.

Ab dem 9. Juni 2020 öffnen das Literaturhaus, die Stadtbibliothek und die Stadtinformation wieder ihre Türen. „Wir freuen uns auf viele Besucher, und auch der Förderverein wird im Rahmen der bestehenden Hygiene- und Abstandsregeln seine Angebote wieder aufnehmen“, so die Vereinsvorsitzende.

 

Fotos von Silke Winkler

 

Kontoverbindung:

Förderverein Literaturhaus „Uwe Johnson“ Klütz e. V.

Sparkasse Mecklenburg-Nordwest
IBAN DE20 1405 1000 1000 3190 12
BIC NOLADE21WIS

Kontakt:

Barbara Stierand - barbara.stierand(at)kluetz-mv.de 

Förderverein Literaturhaus „Uwe Johnson“ Klütz e. V., Im Thurow 14, 23948 Klütz

www.literaturhaus-uwe-johnson.de, foerderverein(at)literaturhaus-uwe-johnson.de,

 

image-8531
Eingangsbereich von Literaturhaus, Stadtbibliothek und Tourist-Info, seit Mitte März 2020 geschlossen, Wiedereröffnung am 9. Juni 2020
image-8532
Ausstellung über Leben und Werk des Schriftstellers Uwe Johnson