British Flair auf Schloss Bothmer

 

Very british wurde es am letzten Juniwochenende auf Schloss Bothmer. Viele Besucher waren zur ersten „British Flair“ in den Schlosspark gekommen und konnten bei bestem Wetter Musikdarbietungen, Sportgames und typisch britischen Livestyle erleben.

image-7732
Eröffnung der „Britisch Flair“ durch Dr. Pirko Kirsten Zinnow, Direktorin der Staatlichen Schlösser MV, Mathias Diederich, Stellvertreter der Landrätin (3.v.l.) und Vertreter von Das Agenturhaus, Lübeck.

Begrüßt wurden die Gäste von Dr. Pirko Kristin Zinnow, Direktorin der Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommerns, von Mathias Diederich, dem Stellvertreter der Landrätin sowie von Vertretern des Veranstalters „Das Agenturhaus“ aus Lübeck.

Einig war sich alle Redner darin, dass Schloss Bothmer aufgrund der Beziehungen des Erbauers Graf Hans Caspar von Bothmer zum britischen Könighaus der optimale Ort für das Event sei. Mathias Diederich bedauerte die Entscheidung des britischen Volkes für den Brexit und wünschte sich, dass die freundschaftlichen Beziehungen zum Königreich in Zukunft dennoch erhalten blieben.

Über den großen Andrang schon am ersten Tag freute sich Museumsleiterin Nadine Schmidt: „Mit so vielen Leute haben wir gar nicht gerechnet. Und nächstes Jahr gibt es ganz sicher eine Fortsetzung“, versprach sie.

Genießen konnten die Gäste zahlreiche Leckereien und Spezialitäten von der Insel: Fish & Chips, Scones mit Tee und Clotted Cream, englische Biere, schottischen Whiskey und vieles mehr. Englandfans kamen voll auf ihre Kosten. Zu sehen gab es auch englische Gartenmöbel, Wachsjacken, Tweedmode, englischen Silberschmuck, Hüte sowie Wohn- und Gartenaccessoires. Auch zahlreiche Modelle der Automarke Mini waren vorgefahren und konnten begutachtet werden.

Die Dudelsackspieler von St. Pauli Pipes and Drums aus Hamburg sorgten mit schottischer Musik und ihren Schottenröcken für Unterhaltung und Aufsehen. Eine spannende Hundeshow gab es mit der Hundeschule Flying Dogs.

Für Sonnabend und Sonntag stehen weitere Highlights auf dem Programm: Das Ensemble „Schlagsophon“ der Kreismusikschule Carl Orff gibt am Samstagabend ein Picknick-Konzert. Die Zuhörer können es sich einfach mit ihrem Picknick auf Decken im Gras bequem machen und die schöne Atmosphäre und die Musik genießen. Weitere Programmpunkte sind Highland-Games sowie Rugby-Spiele mit den Wismarer Freibeutern am Sonnabend und Sonntag.

Erleben kann man das britische Event noch Sonnabend und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr. Die Eintrittspreise sind je nach Programm gestaffelt (5 bis 19 Euro). Kinder bis 15 Jahre und Kilt-Träger zahlen 2 Euro Eintritt (Konzert am Sonnabend ausgenommen).

image-7733
Illustre Gäste: Ines Wien, Leiterin des Amtes Klützer Winkel, Petra Rappen, Stadtvertreterin, Gerhard Rappen, Amtsvorsteher, Tilo Gundlack, MdL. (v.l.n.r.)
image-7734
Schottische Dudelsackmusik mit einem Spieler der St. Pauli Pipes and Drums.
image-7740
Der Pimm’s darf nicht fehlen – ein typisch englischer Sommercocktail. Auch Merlin der Zauberer war dabei.

 

image-7735
Eine Runde durch den Schlosspark mit Dudelsack und Schottenrock.
image-7736
Very british an allen Ecken und Enden.
image-7741
Museumsleiterin Nadine Schmidt freute sich über die vielen Besucher.
image-7737
Süße Leckereien wie Cheese-Cake, Orangen- und Ingwerkonfitüre.
image-7738
Hüte, Tücher, Leckereien
image-7739
St. Pauli Pipes and Drums aus Hamburg spielten im Schlosspark.